NewsLetter 143

.

Logo

 

 

23. Mai 2012 - NewsLetter Nr. 143 - 2-mal pro Monat

Referierende von Bund, Hochschulen, Fachhochschulen und Industrie haben an der Jahrestagung 2012 des energie-cluster.ch das Thema „Mit Innovationen und ökologischer Steuerreform zur Energiewende“ aus unterschiedlichen Perspektiven behandelt.

 

 


energie-cluster.ch TV: >>>

LogoLink

 

 

31. Mai & 1. Juni 2012, Rüschlikon / ZH
Fokus erneuerbare Energie – Gesamt Europa: >>>

 

Die Projekteingabe 2012 des «swisselectric research award» dauert bis zum 31. Mai 2012: >>>

 

Zum Seminar Messe-Kick-off am 13. Juni 2012 in Zürich: >>>

 

Neues Institut für effiziente Energie- und Rohstoffnutzung in industriellen Prozessen: >>>

 

220 Erdwärme-
sonden für innovatives Energiekonzept auf dem Richti-Areal in Wallisellen: >>>

 

Planungsseminare: Machen Sie sich fit für MINERGIE-P / MINERGIE-A / Plusenergie- Gebäude! >>>

 

Der BFE-Stützpunkt für Pinch-Analysen bietet im Mai 2012 den Kurs
„Energie-Optimierung mit Pinch-Analyse“ an!: >>>

 

Durch den berufs- begleitenden MAS-Studiengang in Energiewirtschaft entstehen Führungs- qualifikationen.
>>>

 

Die Schweizer Holzzeitung bietet mit 21 Ausgaben pro Jahr Hintergrund- informationen über neue Entwicklungen und praxisnahe Tipps:
www.holz-portal.ch

 

 

LogoLink
Mehr darüber: >>>

.

 

energie-cluster.ch: Aktivitäten

Logo

 

Kooperation mit

 

 

 

 

Jahrestagung 2012

Rückblick auf Innovationen und ökologische Steuerreform


Das Thema der Jahrestagung 2012 fand grosses Interesse. Rund 300 Teilnehmende konnten am 15. Mai 2012 in Bern begrüsst werden. Mit Innovationen als zentrales Instrument kann die Energiewende erreicht werden. Eine ökologische Steuerreform wäre eine weitere Massnahme eines marktwirtschaftlichen Wegs. Beide Aspekte wurden eingehend diskutiert.
Zum Bericht: >>>
Zu den TV-Interviews mit Referenten und zu den einzelnen Referaten: >>>
Zu den Präsentationen: >>>

 

Mitgliederversammlung 2012

Vorwärtsstrategie mit neuen Kompetenzen
An der Mitgliederversammlung des energie-cluster.ch, die am 15. Mai 2012 vor der Jahrestagung in Bern stattfand, wurden der Jahresbericht vorgestellt, die Jahresrechnung 2011 sowie dem Arbeitsprogramm und Budget für das laufende Jahr zugestimmt. In den Vorstand wurden neu gewählt: Marianne Heller, Gebäudehülle Schweiz, und Dr. Josef Känzig, Bundesamt für Energie (als Beisitz).
Info: >>>

 

Weiterbildung

Tageskurs Energie-Effizienzmanagement im Unternehmen
Im Mittelpunkt des Tageskurses vom 20. Juni 2012 in Zürich stehen Energiemessung, Monitoring und Steuerung, um Energie und Kosten zu sparen. Der Kurs richtet sich an Infrastrukturverantwortliche, Betriebsleiter, Planer und Energieberater in den Bereichen Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen. Thematisiert wird die Effizienzverbesserung durch


Energiemessung. Dabei werden auch die Grundlagen für ein effektives Energiemanagementsystem vorgestellt sowie die Datenbasis für Analysen, das Erfassen von Verbrauchstrends und Vergleich mit Benchmarks besprochen.
Info und Anmeldung: >>>

Bauen/Sanieren – Energie
Immobilien- und Finanzfachleute brauchen verlässliche Informationen zum Bauen und Sanieren mit Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien. Der Tageskurs des energie-cluster.ch für Immobilien- und Finanzfachleute liefert das erforderliche Know-how.
Termine: 29. August 2012 in Zürich und 26. Oktober 2012 in Bern.
Info und Anmeldung: >>>

Planungsseminare MINERGIE-P | -A | Plusenergie
Die Planungsseminare 2012 behandeln verschiedene Gebäudelabels und -konzepte: MINERGIE-P, MINERGIE-A, MINERGIE-P-Eco, Plusenergie-Gebäude, GEAK. Vorgestellt werden die einzelnen Definitionen, Zertifizierungen und Planungsgrundlagen. Zudem behandelt man die Gebäudehülle, Bauphysik, Haustechnik sowie die entsprechenden Energieträger.
> Kurs 3: 6. - 7. September 2012 in Biel
Info >>> und Anmeldung >>>

 

Innovationsgruppen

Wärmetauscher
Die Innovationsgruppe Wärmetauscher hat sich am 25. April 2012 an der Hochschule Luzern – Technik & Architektur zu einer weiteren Sitzung getroffen. Rolf Gloor, Technologievermittler, hat die Themen bzw. präsentierten Vorträge im Folgenden zusammengefasst: >>>

Hochleistungs-Wärmedämmung
Die Innovationsgruppe Hochleistungs-Wärmedämmung bearbeitet folgende Themen: Qualitätssicherung, Deklaration, Technologie-Transfer, Marktanalyse, Weiterbildung.
Nächste Sitzung: 24. Mai 2012
Info und Anmeldung: >>>

LED
Die nächste Sitzung der Innovationsgruppe LED wird am 12. Juni 2012 an der HSLU in Horw durchgeführt.
Info und Anmeldung: >>>

Plusenergie-Gebäude
Die Innovationsgruppe Plusenergie-Gebäude trifft sich am 27. August 2012 an der Berner Fachhochschule in Burgdorf.
Info und Anmeldung: >>>

Komfortlüftung
Die Innovationsgruppe Komfortlüftung trifft sich am 25. September 2012 an der HSLU in Horw zur Besprechung der Deklaration Komfortlüftung und weiterer F&E-Projekte.
Info und Anmeldung: >>>

 



 

Bau- und Energie-Messe 2012

Seminar Messe-Kick-off
Das Seminar am 13. Juni 2012 in Zürich bietet als Messevorbereitung Informationen zu Konzept, Standbau, Kommunikation, Social Media und Videos. Es präsentiert den aktuellen Stand der Messe, der Themen, Sonderschauen und Zielgruppen. Gleichzeitig werden Möglichkeiten für eigene Referate und Auftritte vorgestellt.
Info: www.bauenergiemesse.ch

 

POLEKO 2012

Intensivierter Kontakt mit dem polnischen Markt
Im Rahmen der kontinuierlichen Aufbauarbeit und Kontaktpflege mit Polen organisiert der energie-cluster.ch erneut einen Schweizer Gemeinschaftsstand an der POLEKO 2012 in Poznan. Die internationale Fachausstellung für Umwelt, Energie, Ökologie findet vom 20. - 23. November 2012 statt. Schweizer KMU, Organisationen und Dienstleitern wird damit eine optimale Präsentation im polnischen bzw. osteuropäischen Markt geboten.
Info und Anmeldung: >>>

 

Cleantech Switzerland

3. Generalversammlung mit positiven Resultaten
Am 11. Mai 2012 fand die dritte Generalversammlung von Cleantech Switzerland, in Zusammenarbeit mit dem Mitgliederverband Öbu, in Winterthur statt. Dabei wusste das Führungsteam von Cleantech Switzerland viel Erfreuliches zu berichten. Ende 2011 zählte Cleantech Switzerland fünfzehn Mitgliederverbände und über 310 registrierte Teilnehmer auf der Unternehmensdatenbank. 2011 konnten Exporterfolge


von 1.5 Mio. Franken erzielt werden. Daraus resultierten weitere zwei Mio. Franken Wertschöpfung. Mit 88 Projekt- und 32 Partneridentifikationen wurden die Weichen für weitere Exporterfolge in der Zukunft gestellt. Im Anschluss an die Generalversammlung fand ein Workshop zum Cleantech Cube statt. Dabei wurden alle Anwesenden konkret über die Neuerungen und Ziele des Datenbankprojekts informiert und in eine abschliessende Diskussions- und Fragerunde miteinbezogen. Das Projekt stiess bei allen Anwesenden auf grossen Zuspruch. Der Cleantech Cube erlaubt es in Zukunft schnell und effizient passende Cleantech Unternehmen für den gesuchten Markt und das gesuchte Projekt zu finden. Mit dieser Datenbank leistet Cleantech Switzerland einen wichtigen Beitrag, damit die Projektvermittlung fokussiert im jeweiligen Markt durchgeführt werden kann.
Zum Geschäftsbericht 2011: >>>
www.cleantech-switzerland.com

 


 

 

 

Aktuelles

 

 

 

Rückblick

 

Rekordzahl von Veranstaltungen


Die „Tage der Sonne“, die 4. - 13. Mai 2012 durchgeführt wurden, haben eine Rekordzahl von Veranstaltungen verzeichnen können. In der Schweiz machen die Tage der Sonne Sonnenenergie erlebbar. Firmen, Private, Gemeinden und Energiestädte sowie Schulen konnten an 245 Veranstaltungen Neues und Wissenswertes rund um Wärme und Strom von der Sonne vorstellen.
www.tagedersonne.ch

 

Dezentrale Stromproduktion hat viele Vorteile
Der Schweiz. Fachverband für Wärmekraftkopplung hat an seiner Generalversammlung vom 3. Mai 2012 in Olten bestätigt, dass die dezentrale Stromproduktion viele Vorteile aufweist. Damit aber Wärmekraftkopplung diejenige Rolle spielen kann, die ihr der Bund neuerdings zuerkennt, müssen noch zahlreiche Hindernisse, u.a. beim Bund selber, weggeräumt werden. Präsident Adrian Jaquiéry hat festgehalten: „Es geht nicht darum, GuD und WKK gegeneinander auszuspielen – wir brauchen beides.“
www.waermekraftkopplung.ch

 

 

 

Ausblick

 

Denke mit – Plattform für Jugendliche
Das Projekt „Denke mit – nothing 4us without us“ bietet Jugendlichen eine Austauschplattform in Bezug auf Zukunftstechnologien. Ziele sind: Wecken einer positiven und neugierigen Haltung gegenüber mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Fragestellungen sowie die Förderung der gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung in Bezug auf Zukunftstechnologien.
www.denkemit.ch

 

Konsortium prüft Geothermie-Projekt in der Region Herisau-Gossau
Im Gebiet Herisau-Gossau wird die Machbarkeit eines Geothermie-Kraftwerks inklusive Nahwärmeversorgung geprüft. Die Axpo AG, die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) und die Sankt Galler Stadtwerke (sgsw) haben sich für eine entsprechende Studie zu einem Konsortium Geothermie zusammengeschlossen. Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Geothermie-Projekt sind vielversprechend.
www.sak.ch

 

CAS: Management von Energieversorgungsunternehmen
Die Sankt Galler Stadtwerke organisieren zusammen mit der Universität St.Gallen (HSG) einen Zertifikatskurs (CAS) für Führungskräfte: Management von Energieversorgungsunternehmen. Dauer: 26. September 2012 bis 15. Februar 2013, 15 Modultage (aufgeteilt auf 5 Blöcke à 3 Tage, jeweils Mittwoch bis Freitag). Es werden Grundlagen Netze/General Management, Bewirtschaftung, Handel und Risikomanagement, Finanzen und Regulierung usw. behandelt.
www.iorcf.unisg.ch

 

Neue Leitung von Suisse Eole
An der Mitgliederversammlung vom 9. Mai 2012 in Neuenburg wurden Nationalrätin Isabelle Chevalley und ihren Ratskollegen Bastien Girod zur Präsidentin und zum Vizepräsidenten gewählt. An der Spitze der Schweizer Windenergiebranche stehen damit zwei Jungpolitiker mit bereits bemerkenswertem Leistungsausweis. Das Nachfolger-Duo übernimmt das Präsidium von Nationalrat Laurent Favre.
www.suisse-eole.ch

 

Waadt im Wind
Windstrom kann in Zukunft 25 % des Waadtländer Elektrizitätsbedarfs decken. Die Waadtländer Regierung entspricht der vom Bundesrat in der Energiestrategie 2050 formulierten Forderung und nimmt 19 Windenergie-Standorte ins kantonale Richtplanverfahren auf, zehn davon mit Vorbehalt. Damit können jährlich 1250 Gigawattstunden (GWh) Windstrom produziert werden, über ein Viertel des kantonsweiten Bedarfs. Suisse Eole wird die Waadt bei der Umsetzung dieser Pläne unterstützen.
www.wind-energie.ch

 

bike to work
Die 8. Ausgabe der schweizweiten Mitmach-Aktion „bike to work“ startet am 1. Juni 2012 und sorgt bei weit über 50'000 Arbeitnehmenden für ein ganz neues Fahrgefühl. Es engagieren sich Betriebe und Angestellte gleichermassen. Für Schnellentschlossene und Raschhandelnde hat es noch Plätze frei.
www.pro-velo.ch

 

Umwelt Arena Spreitenbach: ABB Schweiz als vierter Hauptpartner
ABB – führend in der Energie- und Automationstechnik – ist neu vierter Hauptpartner der Umwelt Arena Spreitenbach. ABB und die Umwelt Arena Spreitenbach gehen eine mehrjährige Partnerschaft ein. Ab der Eröffnung am 24. August 2012 zeigt ABB in einer eigenen Ausstellung, wie Technologien von heute die Welt von morgen prägen.
www.umweltarena.ch

 

 

.

 

Stellenausschreibungen

 

Forschungsbereich Nachhaltiges Bauen
Econcept in Zürich bearbeitet als multidisziplinäres Forschungs- und Beratungsteam Mandate öffentlicher und privater Institutionen und Unternehmen auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene. Gesucht wird ein/e
Projektleiter/in im Forschungsbereich Nachhaltiges Bauen
Gefragt sind ein Hochschulabschluss in Bauphysik oder Architektur oder eine entsprechende Weiterbildung und Berufserfahrungen. Zudem sind Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Wirtschaftlichkeitsanalysen für nachhaltiges Bauen und Energieeffizienz bei Gebäuden nötig.
www.econcept.ch

 

Wissenschaftliche Mitarbeit im Bereich Wärmetechnik
Das Institut für Solartechnik SPF an der Hochschule für Technik Rapperswil ist als Kompetenzzentrum in den Bereichen Solarthermie und Systemtechnik tätig. Zur Ergänzung des Teams wird ein/e
Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) im Bereich Wärmetechnik mit Schwerpunkt Solarthermie
gesucht. Geboten werden anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich schnell wachsender Märkte für erneuerbare Energien. Erwartet werden eine natur- oder ingenieurwissenschaftliche Hochschulausbildung, z.B. in Physik, Maschinenbau, Umweltnaturwissenschaften oder einer verwandten Fachrichtung, gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Wärmetechnik, idealerweise im Bereich Solarthermie usw.
www.spf.ch

 

 

.

 

Veranstaltungen

 

New Energy Partnering Congress
Am 31. Mai und 1. Juni 2012 trifft in Rüschlikon / ZH der Investor den Projektentwickler. Der Fokus liegt auf erneuerbaren Energien – mit Blick auf gesamtes Europa. Im Mittelpunkt stehen terminierte Einzelgespräche sowie Workshops zu Themen wie europäische Rahmenbedingungen.
www.nepc.ch

 

Armutbekämpfung mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien
Im Rahmen der in Lausanne stattfindenden Konferenz „Technologies for Sustainable Development: A Way to Reduce Poverty” organisiert REPIC am 31. Mai 2012 einen Workshop: „Renewable energies and energy efficiency for poverty reduction”. Es werden drei REPIC-Projekte vorgestellt.
www.repic.ch

 

Verwaltung öffentlicher Liegenschaften
Der Verband Liegenschaften Schweiz (VLS) bietet im Frühling und Herbst 2012 in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Grund- und Weiterbildungskurse für die öffentliche Liegenschaftenverwaltung.
www.liegenschaftenschweiz.ch

 

Infoabend zu Aus- und Weiterbildung Architektur und Bauingenieurwesen
Am 5. Juni 2012 veranstaltet die Berner Fachhochschule in Burgdorf einen Infoabend zu Aus- und Weiterbildung Architektur und Bauingenieurwesen. Präsentiert werden Bachelor- und Master-Studien. Hinzu kommen unterschiedliche Themen der Weiterbildung (CAS, MAS).
www.ahb.bfh.ch

 

Schlüsselfaktor Netz: Spielräume von Städten und Gemeinden bei der Energiewende
Am 6. Juni 2012 findet in Bern die Stromtagung für Städte und Gemeinden statt. Es werden Fragen rund um die Netze thematisiert – vom lokalen Verteilnetz bis zum europäischen Super Grid.
www.strom.ch

 

Flottenmanagement ganzheitlich betrachtet
Der 3-Tages-Kurs von Empa, SFFV und sanu bietet Flottenmanagern Kenntnisse, Kompetenzen und Entscheidungsgrundlagen für das ganzheitliche Flottenmanagement. Beim Modul 1, bei dem am 12. Juni 2012 Christian Bach, Empa, referiert, werden die Themen Antriebe und Treibstoffe behandelt.
www.empa.ch

 

Treffpunkt der Schweizer Stromwirtschaft
Die Powertage 2012, Treffpunkt der Schweizer Stromwirtschaft, finden vom 12. - 14. Juni 2012 in Zürich statt. Unterstützt werden die Powertage, die bereits zum 5. Mal stattfinden, u.a. vom Bundesamt für Energie (BFE). Am 12. Juni stehen Synergien in Querverbundunternehmen bzw. Journée romande im Mittelpunkt; am 13. Juni die Stromzukunft Schweiz und am 14. Juni Strategien und Rahmenbedingungen in der Stromproduktion.
www.powertage.ch

 

Energiezukunft Wallis 2050?
Beim Energy Forums Valais/Wallis wird 13. Juni 2012 in Siders das Thema „Energiezukunft Wallis 2050?“ im Mittelpunkt stehen. Staatsrat Jean-Michel Cina und weitere Experten aus der Energiebranche werden aktuelle Informationen vermitteln.
www.wasserkraftwallis.ch

 

Digital Wohnen: Stand der Technik
Das GNI-Feierabendseminar vom 13. Juni 2012 in Schlieren thematisiert das digitale Wohnen: Stand der Technik. digitalSTROM macht Wohnungen intelligent. Elektrische Geräte vernetzen sich untereinander über die existierende Stromleitung.
www.g-n-i.ch

 

Infos zu Lehrgängen und Modulen
Die ABZ-SUISSE GmbH bietet praxisorientierte Aus- und Weiterbildung in Haus-, Energie-, Gebäude- und Instandhaltungstechnik. An der Infoveranstaltung vom 20. Juni 2012 in Reiden / LU werden die verschiedenen Lehrgänge und Module vorgestellt.
www.abz-suisse.ch

 

Weiterbildung im nachhaltigen Wirtschaften
Der Proofit-Apéro am 20. Juni 2012 in Bern behandelt Wettbewerbsvorteile und Innovationen dank Weiterbildungen im nachhaltigen Wirtschaften. Öbu organisiert zusammen mit AKAD Business, sanu, dem WWF Bildungszentrum und der Losinger Marazzi AG diesen Anlass. Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil. Doch wie setzt man das in der Praxis um?
www.proofit.ch

 

Swiss Eco Leaders Day
Bei der 2. Ausgabe des Swiss Eco Leaders Day werden am 25. Juni 2012 in Fribourg Entscheidungsträger über aktuelle Umweltfragen diskutieren. Zu den Themen zählen: Versorgung durch erneuerbare Energien, Verwaltung der Ressourcen, Abfallverwertung, Cleantech / Greentech usw.
www.swissecoleadersday.ch

 

10. europäisches SOFC-Forum
Die internationale Brennstoffzellen-Konferenz findet vom 26. – 29. Juni 2012 in Luzern statt. Im Mittelpunkt stehen die Hochtemperatur-Brennstoffzellen SOFC. Zusätzlich werden Informationen zu Elektrolyse-Systemen, Proton Conducting Ceramic Fuel Cells (PCFC) und Mixed Ione Electronic Ceramics (MIEC) präsentiert.
www.efcf.com

 

Burgdorfer Wärmepumpen-Tagung
Die 18. Wärmepumpen-Tagung findet am 27. Juni 2012 in Burgdorf statt. Es wird dabei ein umfassender Einblick in die vom Bundesamt für Energie (BFE) unterstützten Forschungsprojekte geboten. Unter dem Schwerpunkt „Wärmepumpe und Solar“ werden die Entwicklungen bei der Kombination von Wärmepumpen mit Solarthermie oder Photovoltaik vorgestellt.
www.fws.ch

 

SES-Jahresversammlung «Let The Sunshine In!»
An der Jahresversammlung der Schweiz. Energie-Stiftung (SES) vom 28. Juni 2012 diskutieren Solar-Fachmänner über Anforderungen an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, damit auch in der Schweiz ein Solarboom stattfinden kann. Als Referenten wird u.a. Urs Wolfer, Bundesamt für Energie (BFE), die Perspektiven aufzeigen.
www.energiestiftung.ch

 

AKU-Klimaforum 2012
Das AKU-Klimaforum 2012 behandelt am 30 Juni in Uster das Thema: Wohnen wie im Himmel, so auf Erden. Es zeigt Wege auf, wie verantwortliches Leben zwischen Begrenztheit, Endzeit und Ewigkeit beim Wohnen realisiert werden kann.
www.sea-aku.ch

 

Bauforum Zürich
Das Novatlantis Bauforum Zürich präsentiert am 2. Juli 2012 in Zürich: Innovation und Vernetzung - Nutzung von Synergien für Gebäude und Stadt. Es wird aufgezeigt, welchen Beitrag Innovation und Vernetzung für eine nachhaltige Zukunft jetzt schon leisten können und welche wirtschaftlichen Aspekte hierbei eine Rolle spielen.
www.novatlantis.ch

 

eco2friendly-Day
Am 4. Juli 2012 findet in Luzern der zweite eco2friendly-Day statt. An dieser Fachtagung erfahren Architekten/Planer, Elektroinstallateure und Bauherren, wie Energiekosten gespart bzw. der Stromverbrauch gesenkt werden kann. 31 Partnerfirmen aus der Elektrobranche präsentieren innovative Lösungen rund um die energieeffiziente Elektroinstallation. Zur Eröffnung wird Dr. Walter Steinmann, Direktor des Bundesamtes für Energie (BFE), die Energieeffizienz als wichtiger Pfeiler der bundesrätlichen Energiestrategie 2050 beleuchten.
www.eco2friendly.ch

 

Veranstaltungs-Übersicht
Alle Empa-Veranstaltungen im 2. und 3. Quartal 2012 in der Übersicht.
www.empa.ch

 

Energiekalender
Energiekalender des Bundesamts für Energie (BFE) mit Veranstaltungen sowie Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Architektur, Bau und Haustechnik.
www.energie-schweiz.ch

 

 

 

 

Forschung und Entwicklung

 

Frontiers in Energy Research
Das Energy Science Center der ETHZ Zürich präsentiert im Frühlingssemester Forschungsarbeiten von Doktoranden. Folgende Themen stehen auf dem Programm:
Am 29. Mai 2012 werden Johannes Hofer über „Potentials and Impacts of Advanced Vehicle Technologies in the Swiss Passenger Car Fleet“ und Gil Georges über „Simulation Based, System-Oriented Electrified Powertrain Technology Assessment“ referieren.
www.esc.ethz.ch

 

 

 

 

Publikationen

 

Trends bei Photovoltaik-Anwendungen
Die Publikation „Trends in Photovoltaic Applications“ wird in regelmässigen Abständen von der Internationalen Energie-Agentur (IEA), dem „Photovoltaic Power Systems“ Programm herausgegeben. Sie vermittelt eine Übersicht über die aktuellen Anwendungen in den Ländern der IEA. Die 16. Ausgabe präsentiert Daten zum Jahr 2010, das von einem weiteren markanten Wachstum des Marktes geprägt war. Die Datengrundlage umfasst den Zeitraum von 1992 bis 2010, gibt zu einzelnen Ländern einen aktuellen Bericht und gibt Einblick in die weiteren Trends.
www.iea-pvps.org

 

 

.

 

Firmen und Produkte

 

Solarwärme für Solarbauern
Für Landwirtschaftsbetriebe gilt, dass von einem Dach oder einer Fassade nur ein geringer Flächenanteil für die Installation einer thermischen Solaranlage notwendig ist. Mit einer thermischen Solaranlage kann die Warmwasserbereitung und eine Heizungsunterstützung realisiert werden. In der Landwirtschaft sind weitere Anwendungen möglich, z.B. für die Bereitstellung des warmen Wassers zur inneren Reinigung von Melkeinrichtungen. Es gibt auch Möglichkeiten, die Wärme für die Aufzucht von Tieren und sogar Fischen einzusetzen. Helvetic Energy GmbH und das SSES-Projekt „Solarbauern“ geben Auskunft:
www.helvetic-energy.ch
www.solarbauern.ch

 

 

 



ec

Mein Input


Meine Hinweise und Anliegen kann ich an die Email-Adresse der Geschäftsstelle oder auf folgendem Kontaktformular übermitteln >>>

Ich möchte Mitglied des Vereins energie-cluster.ch werden >>>

Ich habe diese NewsLetter des energie-cluster.ch fälschlicherweise erhalten oder möchte ihn abbestellen >>>

 


Impressum


energie-cluster.ch
Dr. Ruedi Meier, Präsident, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 333 24 69, Fax 031 381 24 85, Natel 079 406 56 27, ruedi.meier@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Jürg Kärle, Geschäftsleiter, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 318 61 10, Fax 031 318 61 11, juerg.kaerle@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Andrea Herrmann, Projektleiterin, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 318 61 10, Fax 031 318 61 11, andrea.herrmann@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Andreina Ravani, Projektassistentin, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 381 24 80, Fax 031 318 21 80, andreina.ravani@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Dr. Alexandra Saur, Projektleiterin, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 076 441 63 16, alexandra.saur@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Heidi Lehmann, Sekretariat, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 305 71 05, Fax 031 318 61 11, heidi.lehmann@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie
Beat Nussbaumer, c/o Dr. Eicher+Pauli AG, Stauffacherstr. 65, 3014 Bern, Tel. 031 370 14 01
beat.nussbaumer@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie
Marco Ragonesi, c/o Ragonesi Strobel & Partner, Schützenstrasse 8, 6003 Luzern, Tel. 041 420 60 68, marco.ragonesi@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie / Metering / TEVE Zentralschweiz
Matthias Zemp, c/o Enerprice Partners AG, D4 Platz 4, 6039 Root, Tel. 041 450 54 06, matthias.zemp@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie / EU-Projekte
Dr. Jeanette Müller, c/o accelopment AG, Seefeldstrasse 198, 8008 Zürich, Tel. 044 455 66 01, Fax 044 455 66 09, jeanette.mueller@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie
Rolf Gloor, c/o Gloor Engineering, 7434 Sufers, Tel. 081 630 90 10,
rolf.gloor@energie-cluster.ch

Redaktion NewsLetter
Jürg Wellstein, Wollbacherstrasse 48, 4058 Basel, Tel. 061 603 24 87, Fax 061 603 24 86, juerg.wellstein@energie-cluster.ch

 

 


Träger von energie-cluster.ch


Zur Zeit wird der energie-cluster.ch von folgenden Stellen finanziell unterstützt:

Bund

Kantone

 

 

Medienpartner:

Besten Dank für Ihr Interesse.
.

Veranstaltungen
Infos und Anmeldung zu
aktuellen Veranstaltungen
Energie-Apéros

Kantone Bern, Solothurn und Wallis

Energie-Apéros 2013

Newsletter
Senden sie uns bitte Ihre
Email-Adresse, um unsere
NewsLetter zu erhalten

NewsLetter Deutsch
NewsLetter Französisch
als HTML-Email
abbestellen

      Bestellen Sie Ihre
      Bannerwerbung
(PDF)

 

Jobscout24

 
Benutzerspezifische Werkzeuge