NewsLetter 110

NewsLetter des energie-cluster.ch Sehr geehrte Damen und Herren Die Sommerpause ist beendet und zahlreiche Aktivitäten des energie-cluster.ch stehen bevor. Im neuen NewsLetter informieren wir Sie über: * Forum Wärmetauscher am 23. September 2010 an der ILMAC in Basel * nächstes Herbstseminar vom 11. November 2010 in Bern * das breite Weiterbildungsangebot des energie-cluster.ch * und Vieles mehr! Bestimmt finden Sie zahlreiche Info von Interesse und viele Hinweise zu den Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

.

Logo

 

11. August 2010 - NewsLetter Nr. 110 - 2-mal pro Monat

Zum NewsLetter auf der Homepage des energie-cluster.ch >>>
Empfehlen Sie den NewsLetter weiter.

Inhalt
energie-cluster.ch: Aktivitäten
Aktuelles
Stellenangebote / Stellengesuche
Veranstaltungen
Exportförderung
Forschung und Entwicklung
Publikationen
Firmen und Produkte

 

 


Fokus

 

Reto Miloni, Architekt und Lichtplaner, ist überzeugt, dass die energetische Ertüchtigung des Gebäudebestandes eine Generationen- aufgabe darstellt..
Zum Interview: >>>

 

 

LogoLink

Die Pusch-Tagung am 7. September 2010 in Solothurn thematisiert:
„Dezentrale Stromversorgung: ökologisch und umstritten“ >>>

 

Kreative
Finanzierung zur Krisenbewältigung: massgeschneiderte Wachstums- finanzierungen als Eigenkapital- Darlehen oder Eigenkapital für industriell tätige KMU's: >>>

 

Durch den berufs- begleitenden MAS-Studiengang in Energiewirtschaft entstehen Führungs- qualifikationen.
>>>

 

Luft-Erdwärme- tauschersystem (Erdregister) von REHAU als wesentlicher Bestandteil energieeffizienter Neubauten: >>>

 

Die nächste Hausbau- und Energie-Messe findet vom 11. - 14. November 2010 in Bern statt. Sichern Sie sich schon heute Ihren Ausstellungsplatz! >>>

 

 

 

LogoLink
Mehr darüber: >>>

 

.

 

energie-cluster.ch: Aktivitäten

Logo

 

 

Forum Wärmetauscher

Effiziente Prozesse realisieren
Im Rahmen der Industriemesse ILMAC in Basel präsentiert der energie-cluster.ch im Forum Wärmetauscher am 23. September 2010 neue Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung verfahrenstechnischer Prozesse. Namhafte Experten vermitteln neueste Erkenntnisse zur Planung und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen, zur verbesserten Nutzung von Medien- und Energieströmen sowie zum gezielten Einsatz entsprechender Wärmetauscher-Einheiten.
Programm: >>>

 

16. Herbstseminar 2010

Wege zum Plusenergiehaus
Das 16. Herbstseminar vom 11. November 2010 im Kongresszentrum BEA bern expo in Bern, zeigt Wege zum Plusenergiehaus auf. Es werden Grundlagen, Definitionen, Forschung und Entwicklung sowie internationale Tendenzen präsentiert. Zu Beginn erläutert Dr. Bruno Oberle, Direktor Bundesamt für Umwelt (BAFU), wie zukunftsgerichtete Energiepolitik Arbeitsplätze schafft und das Klima entlastet (vgl. Interview im NewsLetter 108). Die weiteren namhaften Referierenden thematisieren Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zum Energie produzierenden Gebäude.
Programm: >>>
Anmeldung: >>>

 

Immo-Kurs Bauen/Sanieren – Energie

Tageskurs für Immobilien- und Finanzfachleute
Tageskurs für Immobilien- und Finanzfachleute findet am 20. Oktober 2010 in Bern und am 2. November 2010 in Zürich statt. Mit dieser Weiterbildung erlangen Fachpersonen aus den Bereichen Immobilien, Verwaltungen, Portfolio Management sowie Finanz- und Versicherungsbranche vertieftes Wissen sowohl zu aktuellen Energiestandards als auch über das Sanieren und Modernisieren mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien. Es kann damit Kompetenz für Gespräche mit KundenInnen bzw. Auftraggebern erworben werden.
Melden Sie sich jetzt schon an!
Programm: >>>
Anmeldung: >>>

 

Weiterbildung

Tageskurs zur Hochleistungs-Wärmedämmung
Neue Bauvorschriften und vermehrtes Interesse an energieeffizienten Gebäuden machen die Weiterbildung zur Hochleistungs-Wärmedämmung entscheidend. Der vom energie-cluster.ch organisierte Tageskurs bietet eine aktuelle Übersicht über Materialien, Einsatzmöglichkeiten und Anbieter. Mit ausgewiesenen Referenten, einer Tischmesse mit Firmen sowie Kontakten können sich die Teilnehmenden mit dem Thema vertraut machen.
Nächster Kurs am 28. Oktober 2010 in Zürich
Programm: >>>
Anmeldung: >>>

Weiterbildung Komfortlüftung
Der Weiterbildungskurs zur Komfortlüftung bietet aktuelle Infos zu Planung und Installation in vier Tagen; jeweils Freitag und Samstag.
22./23. Oktober und 5./6. November 2010.
Programm: >>>
Anmeldung: >>>

 

Planungsseminar Minergie-P 2010

Herbstkurse stehen bereit
In Biel finden am 2./3. und am 9./10. September 2010 die nächsten Kurse des Planungsseminars Minergie-P statt. Behandelt werden dabei Grundlagen, Definition und Zertifizierung des Gebäudestandards sowie Architektur, Gebäudehülle, Bauphysik und Haustechnik. Im Weiteren wird auch auf die besonderen Aspekte von MINERGIE-P in der Sanierung / Modernisierung eingegangen.
Melden Sie sich jetzt schon an!
Info: www.hausbaumesse.ch
Programm: >>>
Anmeldung: >>>

 

Berner Cluster

Neue Broschüre zu Energie- und Umwelttechnik

 

 

Im Rahmen der Herausgabe von Cluster-Broschüren hat die Wirtschaftsförderung des Kantons Bern im Juni 2010 die Ausgabe „Cluster Energie- und Umwelttechnik“ publiziert. Neben Fakten und führenden Berner Unternehmen wird auch der Technologietransfer und damit der energie-cluster.ch vorgestellt. Die Präsentation umfasst die Aktivitäten sowie einige beispielhafte Projekte.
Info: www.berneinvest.com

 

Hausbau- und Energie-Messe 2010

Sonderschau: Nachhaltige Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern
Die Hausbau- und Energie-Messe 2010 bietet Akteuren und Organisationen mit der Sonderschau "Nachhaltige Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern" eine ideale Plattform für ihre Präsentation.
Zur Sonderschau: Nachhaltige Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern.

 

Energie-Apéros 2011

Vielfältige Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen
Auch 2011 bieten die Energie-Apéros der Kantone Bern, Solothurn, Jura und Wallis ab Januar vielfältige Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen:
> Firmenfachvorträge
> Sponsoring
> Prospektauflage usw.
Gerne beraten wir Sie für eine optimale Präsentation.
Am 24. August 2010 findet mit interessierten Firmen eine Kick-off-Veranstaltung statt. Zur Anmeldung: >>>
Info: Simone Koller, Assistenz energie-cluster.ch

 

Neue Regionalpolitik (NRP)

Tagungsbeobachtung «Energie-Projekte in der NRP»
Der formation-regiosuisse-Thementag 2010 vom 9. Juni in Fribourg behandelte «Energie-Projekte in der NRP – Wo setzen wir an?». Inzwischen ist eine Tagungsbeobachtung publiziert worden, welche die wichtigsten Diskussionspunkte der Tagung zusammenfasst und durch Kommentare des energie-cluster.ch bereichert. Damit stellt sie eine Grundlage für weiterführende Diskussionen dar.
Info: www.regiosuisse.ch

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

Rückblick

 

Schweizerische Gesamtenergiestatistik 2009
Das Bundesamt für Energie (BFE) hat die Schweiz. Gesamtenergiestatistik 2009 publiziert. Der Gesamtenergieverbrauch der Schweiz ist im Jahr 2009 um 2,5 % gegenüber dem Vorjahr gesunken. Wichtigste Gründe für den Rückgang des Energieverbrauchs waren die wärmere Witterung und der wirtschaftliche Abschwung.
Info: www.bfe.admin.ch

 

Bestätigung und Verpflichtung zugleich
Der Newsletter Nr. 67 von EnergieSchweiz thematisiert zunächst den vom Bundesrat am 11. Juni 2010 gefällten Entscheid, EnergieSchweiz um zehn Jahre zu verlängern. Für Michael Kaufmann, Programmleiter EnergieSchweiz, steht fest: „Mit diesem Entscheid ist die Basis gelegt für die nächsten zehn Jahre. Er stellt eine Bestätigung des Programms und seiner Erfolge dar. Er ist aber auch eine grosse Verpflichtung.“
Info: www.energieschweiz.ch

 

Aktualitäten in den éole-info
Der Suisse-Eole-Newsletter Nr. 20 thematisiert die Diskussionen um den weiteren Ausbau der Windenergienutzung. Kaum kommt die lange blockierte Windnutzung in Schwung, werden Stimmen laut, welche diese Bewegung stoppen möchten.
Info: www.suisse-eole.ch

 

Sonnenenergie wird immer beliebter
Die von Swissolar im Auftrag des BFE ausgearbeitete Markterhebung zeigt positive Entwicklungen. Im Jahr 2009 wurden rund 29 Prozent mehr Kollektoren für Warmwasser und Heizung sowie 139 Prozent mehr Photovoltaik-Module zur Stromerzeugung als im Vorjahr verkauft. Über 16'000 neue thermische Solaranlagen wurden installiert. Und bei der Photovoltaik (Solarstrom) konnten ca. 37’000 kW Leistung verkauft werden, was einer Fläche von etwa 275'000 m2 entspricht.
Info: www.swissolar.ch

 

1-Millionen-Schwelle überschritten
Die knapp 2000 Teilnehmerfirmen der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) repräsentieren rund 40 % des CO2-Ausstosses der Schweizer Wirtschaft (Brennstoffe). Die Wirkung ihrer Massnahmen erreicht im Jahr 2009 über 1 Mio. Tonnen CO2. Zusätzlich wurde die Energieeffizienz um 18 % gesteigert, was einer Verbrauchsreduktion von 4‘773 Mio. kWh Energie pro Jahr entspricht.
Info: www.enaw.ch

 

Die Festoxid-Brennstoffzelle zeigt ihre Stärken
Vom 29. Juni bis 2. Juli 2010 trafen sich über 400 Wissenschaftler und Ingenieure aus 30 Ländern und vier Kontinenten zum „9th European SOFC Forum“ in Luzern. Mit 120 Vorträgen und 130 Posterpräsentationen wurden die Fortschritte der Festoxid-Brennstoffzelle (Solid Oxide Fuel Cell oder SOFC) dokumentiert. Dr. Ulf Bossel vom European Fuel Cell Forum wurde mit der Verleihung der Christian Friedrich Schönbein Medaille (Entdecker des Brennstoffzellen-Effekts) für die Schaffung und Gestaltung der erfolgreichen Tagungsreihe geehrt.
Info: www.efcf.com

 

 

 

Ausblick

 

PinCH – neue Software für mehr Energieeffizienz an der ILMAC
Die Hochschule Luzern stellt die Software PinCH für eine praktische und kostengünstige Durchführung von Pinch-Analysen erstmals an der ILMAC in Basel vom 21. - 24. September 2010 dem Fachpublikum vor. Steigende Energiepreise, Lenkungsabgaben und ökologischer Anforderungen machen die Reduktion des Energieverbrauchs für viele Unternehmen immer wichtiger.
Info: www.hslu.ch

 

Eingaben für regionale Klimapreise
Die Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG vergibt in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Stiftung Risiko-Dialog seit 2009 regionale Klimapreise. Gesucht werden regionale, neuartige Projekte und Ideen, die beitragen zur Senkung des CO2-Ausstosses, Erhöhung der Energie- bzw. Materialeffizienz oder einer Verhaltensänderung zugunsten des Klimaschutzes. Eingabefristen: 30. September 2010 bzw. 30. November 2010.
Info: www.zurich.ch

 

Neues Energie-Lexikon
Das Energie-Lexikon von Rüdiger Paschotta erklärt zahlreiche Grundbegriffe, Fakten und Zusammenhänge im Fachbereich Energie. Es befindet sich noch in der Aufbauphase, enthält aber bereits mehr als 125 Fachartikel, welche praktische Hinweise bieten, z. B. für mehr Energieeffizienz im Heizungs- und Stromsektor.
Info: www.energie-lexikon.info

 

Solarwärmeplaner - neue Fachleute für die Praxis
Swissolar hat mit dem Zertifikatskurs Solarwärmeplaner erfolgreich ein neues Weiterbildungsangebot lanciert, um den hohen Bedarf an Fachleuten (Solarprofis) und vertiefter Weiterbildung in der Solarthermie-Branche nachzukommen. Nach den ersten beiden regulären Kursen in diesem Jahr haben bereits 32 Teilnehmer die anspruchsvolle Abschlussprüfung bestanden und sind damit die ersten zertifizierten Solarwärmeplaner Swissolar. Der nächste Kurs wird vom 3. - 5. und 11./12. November 2010 in Luzern stattfinden.
Info: www.swissolar.ch

 

 

.

 

Stellenangebote / Stellengesuche

 

Verstärkung des ZIG-Teams
Die Hochschule Luzern – Technik & Architektur in Horw bietet praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge sowie verschiedene Weiterbildungsprogramme an und betreibt anwendungsorientierte Forschung & Entwicklung. Die akkreditierte Prüfstelle Gebäudetechnik innerhalb des Zentrums für Integrale Gebäudetechnik (ZIG) beschäftigt sich mit einem breiten Spektrum an Arbeiten zu den Themen Energie, Strömungslehre, Akustik, Hygiene, Gesundheit und Behaglichkeit. Zur Verstärkung des Teams wird ein/e
Ingenieur/in oder Techniker/in (HLKS oder Maschinenbau).
als Assistent/in gesucht. Zu den Aufgaben gehören die Durchführung von Dienstleistungsaufträgen für Dritte im Anwendungsgebiet von wärme-, strömungstechnischen und akustischen Messungen sowie die Mitarbeit an Forschungs- und Entwicklungsprojekten.
Info: www.hslu.ch

 

Ergänzung des Teams in Zug oder Schwyz
Die Hans Abicht AG, Ingenieure für Gebäudetechnik in Zug, planen anspruchsvolle Gebäudetechnikanlagen und begleiten diese vom Konzept bis zum Abschluss. Das Spektrum umfasst wirtschaftliche, energiebewusste und umweltgerechte Engineering-Lösungen für Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Sanitär, MSR und Brandschutz. Für die Ergänzung des Teams in den Büros Zug oder Schwyz werden vielseitig interessierte
Junior-Projektleiter/in Bereich HLK
gesucht. Die Arbeit umfasst herausfordernde Projekte, bei denen vertiefte Abklärungen für Teilfragen im technischen Bereich, wie Energie- und Anlagekonzepte, nötig sind. Zudem tragen Projektleiter auch Verantwortung in selbstständig geführten Fachprojekten.
Info: www.abicht.ch

 

Stromversorgung für den Wirtschaftsraum Zürich
Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) versorgen den Wirtschaftsraum Zürich mit Strom. In Dietikon bieten die EKZ einer erfahrenen 30- bis 40-jährigen Persönlichkeit eine interessante Position als
Projektleiter/in erneuerbare Energie.
Zu den Aufgaben gehören die Projektleitung von Anlagen im Bereich erneuerbare Energie, Bauleitung, Inbetriebnahme, Abnahme, Koordination, Kostenkontrolle usw. Dazu zählen auch die Kontaktpflege zu Kunden (Gemeinden, Kantone, private Grosskunden) sowie das Einholen von Baubewilligungen. Sie sind Ingenieur FH oder Techniker HF in Fachrichtung Energietechnik, Maschinen- oder Anlagenbau mit einer betriebswirtschaftlichen Zusatzausbildung oder entsprechender Berufspraxis.
Info: www.ekz.ch

 

 

.

 

Veranstaltungen

 

„Ich erneuere mein Haus – was muss ich wissen?“
Minergie informiert ab dem 19. August 2010 an verschiedenen Veranstaltungsstandorten in der Schweiz, was Hauseigentümer über eine Gebäude-Modernisierung wissen müssen. Denn langfristig zahlt es sich aus, wenn Eigentümer die Modernisierung ihres Hauses gründlich angehen.
Info: www.minergie.ch

 

Solarbauern-Tagung
Am 21. August 2010 findet in Möriswil / Wohlen bei Bern die nächste Solarbauern-Tagung statt. Auf einem ehrwürdig alten Hof ist eine moderne Photovoltaikanlage von 3S Swiss Solar Systems AG installiert worden, welche mit der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) betrieben wird.
Info: www.solarbauern.ch

 

Strom aus Geothermie
Die Fachtagung Strom aus Geothermie, organisiert vom WWF Schweiz, informiert am 23. August 2010 in Bern über die zur Verfügung stehenden Technologien, um Strom aus Erdwärme zu gewinnen. Wo ist dies bereits heute umgesetzt und wie wird das Potenzial weltweit und in der Schweiz eingeschätzt?
Info: www.wwf.ch

 

Windenergie und Naturschutz: vom Konflikt zum Dialog
Die gemeinsame Tagung von Pro Natura und Suisse Eole behandelt am 31. August 2010 in Bern die Frage: Saubere Stromproduktion oder unverbaute Natur? Die Fachtagung wird das gemeinsame Ziel einer nachhaltigen Energieversorgung unter Berücksichtigung naturschützerischer Belange thematisieren.
Info: www.wind-energie.ch

 

Energieeffizienz in der Industrie
Der Tageskurs der ABB Schweiz AG behandelt am 1. September 2010 in Baden Grundlagen und Methoden für ein ganzheitliches Energiemanagement. Thematisiert werden die Hintergründe des Energiemanagement, technische Grundlagen sowie das Erfassen und Verwenden von Energiedaten usw.
Info: www.abb.ch

 

16. Schweizer Status-Seminar
Das 16. Status-Seminar am 2./3. September 2010 in Zürich steht unter dem Motto „Forschen und Bauen im Kontext von Energie und Umwelt“. Es wird wieder von brenet, dem nationalen Kompetenznetzwerk Gebäudetechnik und erneuerbare Energien, und der Empa gemeinsam durchgeführt. Themenschwerpunkte sind zukunftsfähige Entwicklungen und Visionen aus den verschiedensten Bereichen im Bauwesen.
Info: www.brenet.ch

 

Dezentrale Stromversorgung: ökologisch und umstritten
Die Pusch-Tagung zum Thema „Dezentrale Stromversorgung: ökologisch und umstritten“ vom 7. September 2010 in Solothurn behandelt Vor- und Nachteile der entsprechenden Technik: geringere Unfallrisiken, kürzere Verteilstrecken, weniger Verluste, grössere Versorgungssicherheit, bzw. geringes Potenzial, hohe Kosten, mangelndes Qualitätsniveau, Belastung des Übertragungsnetzes usw.
Info: www.umweltschutz.ch

 

Fragen zur Energie-Zukunft
Der 4. Aargauer Energie-Gipfel am 9. September 2010 in Aarau wird von Landammann Peter C. Beyeler eröffnet. Danach werden folgende Themen behandelt: 100% erneuerbare Energien für die Schweiz, wie wir der Stromlücke entgegen treten und warum wir das Erdöl verlassen müssen.
Info: www.energie-gipfel.ch

 

Fachtagung 2010: Energiekrise als Chance!
Die SES-Fachtagung 2009 widmet sich am 17. September 2010 in Zürich der Energiekrise als Chance. Es braucht einen Turn-around. Zum einem werden Analysen präsentiert, zum andern verschiedene Lösungsansätze diskutiert.
Info: www.energiestiftung.ch

 

11. Holzenergie-Symposium
Das 11. Holzenergie-Symposium findet am 17. September 2010 in Zürich statt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Nussbaumer werden folgende Themen behandelt: Potenzial an nachhaltig nutzbarem Energieholz; Wirtschaftlichkeit und Strategie von Fernwärme mit Holz; Bedeutung und Beeinflussung der Schadstoffemissionen in der Praxis; Grundlagen und Empfehlungen zu Auslegung und Betrieb von Feinstaubabscheidern.
Info: www.holzenergie-symposium.ch

 

35 Jahre Schadstoffreduktion
Die Schweiz. Studiengesellschaft für Motorbetriebsstoffe (SSM) führt am 22. September 2010 in Sursee die Jahrestagung 2010 zum Thema „35 Jahre Schadstoffreduktion bei Fahrzeugen: eine Erfolgsgeschichte!“ Die Tagung befasst sich mit der Frage, welche Bereiche lufthygienisch nach wie vor problematisch sind und welche Massnahmen im Strassenverkehr für eine Verbesserung noch getroffen werden müssten.
Info: www.strasseschweiz.ch

 

2. Symposium Aktiv-Solarhaus
Das 2. Symposium Aktiv-Solarhaus findet vom 22. - 24. September 2010 in Luzern statt. Es werden Beispiele von Neubauten und Altbausanierungen präsentiert, anspruchsvolle Gebäudestandards verglichen und Herausforderungen thematisiert. Die fachliche Leitung haben inne: Dr. Elimar Frank, Institut für Solartechnik SPF in Rapperswil, und Prof. (em.) Robert Hastings, AEU GmbH in Wallisellen.
Info: www.otti.de

 

Geothermie-Tagung 2010 der Romandie
Am 28. September 2010 findet in Yverdon-les-Bains die Geothermie-Tagung der Romandie statt. Potenziale, Forschung und Entwicklung dieser Energie sowie die Fortschritte der Projekte des Kantons Waadt und der gesamten Romandie werden vorgestellt.
Info: www.geothermie.ch

 

Weiterbildung Erdwärmesonden
Der 2-Tages-Weiterbildungskurs in Erdwärmesonden und Sondenfelder, organisiert durch CREGE an der Universität Neuchâtel, findet am 20./21. Oktober 2010 und 3./4. November 2010 statt.
Info: www.geothermie.ch

 

Erneuerbare Energien – im Blickfeld der Elektrotechnik
Das Herbstseminar der Fachgruppe Elektronik und Informatik (FAEL) des Swiss Engineering Verbandes thematisiert am 27. Oktober 2010 in Zürich die erneuerbare Energien. Fünf Experten werden zu Photovoltaik, Windenergie, Smart Grids, HGÜ und Geothermie (Stromerzeugung) sprechen.
Info: www.fael.ch

 

Effiziente Elektromotoren schneller in den Markt bringen
Am 27. und 28. Oktober 2010 findet in Zürich der dritte internationale Motor Summit statt. Im Zentrum stehen Strategien und Massnahmen, um den Marktanteil von effizienten Motorensystemen schnell und markant zu erhöhen. Denn elektrische Motoren in der Industrie, in Infrastrukturanlagen und grossen Gebäuden sind für mehr als 40 % des Schweizer Stromverbrauchs verantwortlich.
Info: www.motorsummit.ch

 

Gebäudesanierung – fit für die 2000-Watt-Gesellschaft
Am 8. November 2010 organisiert Novatlantis das Bauforum 2010 in Basel zu Fragen: Wie kann der bestehende Gebäudepark, der rund 50 % der schweiz. Energie konsumiert, wirkungsvoll erneuert und modernisiert werden? Wie können die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft erreicht werden?
Info: www.novatlantis.ch

 

Klimapolitik und Ökologie – ein Zielkonflikt?
Die naturemade energie arena 10 thematisiert am 10. November 2010 in Baden die Frage: Klimapolitik und Ökologie – ein Zielkonflikt? Die Erneuerbaren verlassen die Nische: Braucht es eine neue Kommunikation?
Info: www.naturemade.ch

 

Management von KKW-Grossprojekten: Modernisierung und Neubauten
Der Vertiefungskurs „Management von KKW-Grossprojekten: Modernisierung und Neubauten“ des Nuklearforums Schweiz findet am 16./17. November 2010 in Brugg-Windisch statt.
Info: www.nuklearforum.ch

 

Gemeinsam Visionen schaffen
Die BiomassEnergie-Tagung am 24./25. November 2010 in der Kartause Ittingen behandelt das Thema „Gemeinsam Visionen schaffen“. Heute gilt Biomasse-Energie als einer der globalen Hoffnungsträger im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Tagung soll neue Impulse setzen.
Info: www.biomasseenergie.ch

 

Veranstaltungs-Übersicht
Alle Empa-Veranstaltungen im 3. und 4. Quartal 2010 in der Übersicht.
Info: www.empa.ch

 

Energiekalender
Energiekalender des Bundesamts für Energie (BFE) mit Veranstaltungen sowie Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Architektur, Bau und Haustechnik.
Info: www.energie-schweiz.ch

 

 

 

 

Exportförderung

 

Swiss Pavilion an der POLLUTEC in Lyon
Die POLLUTEC 2010 findet vom 30. November bis 3. Dezember 2010 in Lyon Eurexpo statt. Die Umweltmesse bietet eine Plattform für das gesamte Spektrum der Technologien für Umweltschutz und -technik. T-LINK ist für die Schweiz und Liechtenstein offizieller Agent für die POLLUTEC. Mit Unterstützung der Schweizer Exportförderung wird für eine optimale Firmenpräsenz ein attraktiver „SWISS Pavilion“ an einem idealen Standort in der Halle „Gemeinschaftsstände - Länder und Regionen aus aller Welt“ realisiert.
Info: www.t-link.ch

 

Swiss Pavilion an der RENEX in Istanbul
Die RENEX findet vom 9. – 12. Dezember 2010 zum zweiten Mal in Istanbul (Türkei) statt. T-LINK wird in Kooperation mit dem Swiss Turkish Business Council einen «SWISS Pavilion» organisieren. Dieser dient exportorientierten Schweizer Unternehmen als geeignete Netzwerk-Plattform zum Einstieg in den lokalen Markt oder um bestehende Geschäftsbeziehungen zu festigen.
Info: www.t-link.ch

 

Swiss Pavilion an der Ecobuild 2011 in London
Die Osec organisiert einen Swiss Pavilion an der Ecobuild 2011, die vom 1. – 3. März in London stattfindet. Die Themen der Ecobuild umfassen Umweltschutz, Bauen, Energieeinsparung, Heizungs- und Lüftungstechnik sowie Bausysteme, Türen und Fenster usw.
Anmeldeschluss für den Swiss Pavilion: 27. August 2010.
Info: www.osec.ch

 

«Cleantech Switzerland» lanciert Webportal für Schweizer KMU
Der Cleantech-Sektor birgt viel Potenzial für den Export. Darum hat die Osec die Exportplattform „Cleantech Switzerland“ ins Leben gerufen, um das innovative Angebot Schweizer KMU und die Nachfrage im Ausland schneller zusammenzuführen. Dazu steht jetzt ein Webportal mit einer Datenbank zur Verfügung, in der sich KMU registrieren können.
Info: www.cleantech-switzerland.com

 

 

 

 

Forschung und Entwicklung

 

Positive Bilanz für Energieforschung 2009
Das Bundesamt für Energie (BFE) zieht eine positive Bilanz zur Energieforschung im vergangenen Jahr. Der zusammenfassende Bericht enthält einen Überblick über Forschungsaktivitäten und -programme, die vom BFE im vergangenen Jahr mit insgesamt 21 Millionen Franken, davon 3 Millionen für Pilot- und Demonstrationsprojekte, unterstützt wurden.
Info: www.energieforschung.ch

 

BFE-Ausschreibung: Mandat im Implementing Agreement Bioenergy der IEA
Das BFE-Forschungsprogramms Biomasse und Holzenergie schreibt das Mandat im Implementing Agreement Bioenergy der IEA innerhalb des Task 37 (Energy from Biogas and Landfill Gas) aus. Im Zeitraum 2010 – 2012 hat das IA elf aktive Arbeitsgruppen (sog. Tasks), worunter auch Task 37 fällt.
Info: www.bfe.admin.ch

 

TRKC fördert die Forschung im Transportbereich
In der Euresearch Info Juli 2010, den Informationen zum europäischen Forschungsrahmenprogramm und zu COST, informiert Dr. Julian Randall (NCP Transport) über die neue Plattform "Transport Research Knowledge Centre (TRKC), welche die Voraussetzung für einen erfolgreichen Antrag zur Forschungsfinanzierung im Transportbereich schafft.
Info: www.euresearch.ch

 

Koordination von FP7-Forschungsprojekten
Paul Drath wird am 8. September 2010 in Bern einen Workshop über die Koordination von Forschungsprojekten im 7. Forschungsrahmenprogramm (FP7) durchführen. Er wird dabei erklären, wie die EU-Forschungsprojekte funktionieren, welche Regeln gelten und wie das EU-Reporting umgesetzt werden muss.
Info: www.euresearch.ch

 

FP7: neueste Ausschreibungen
Die umfangreichste Ausschreibung des 7. Forschungsrahmenprogramms FP7 im 2010 wurde im Juli publiziert und umfasst auch die Bereiche Energie, Umwelt, Transport usw.
Info: www.euresearch.ch

 

 

.

 

Publikationen

 

Element 29: Wärmeschutz im Hochbau
Die Fachbuchreihe Element, herausgegeben vom Verband Schweizerischer Ziegelindustrie VSZ, gehört seit den 1980er-Jahren zu den Standardwerken für Baufachleute in Ausbildung und Praxis. Die nun erschienene Neuauflage berücksichtigt aktuelle Normen sowie neueste Erkenntnisse der Bautechnik. Die Autoren Thomas Frank, Jutta Glanzmann, Bruno Keller, Andreas Queisser und Marco Ragonesi haben beim Element 29, Wärmeschutz im Hochbau, neben einer Zusammenfassung der wichtigsten bauphysikalischen Themen auch einen Bauteilkatalog integriert und damit einen hohen Praxisbezug erreicht.
Element 29. Wärmeschutz im Hochbau; Faktor Verlag, Zürich, 2010; 80 Seiten,
ISBN 978-3-905711-09-7, CHF 50.-.
Info: www.element29.ch

 

 

.

 

Firmen und Produkte

 

PROMA Consult AG stellt Gebäude zur Verfügung
Die PROMA Consult AG in Untersiggenthal bietet ihr erneuertes Kesselhaus Stroppel sowohl als Testlokal für alternative dezentrale Energiesysteme (Feldtests) als auch für Präsentationsanlässe für Installateure und Interessenten an. Als Ausstellungsraum für BHKW, Mikrogasturbinen, Brennstoffzellen, Wärmepumpen etc. steht eine Nutzfläche von 200 m2 auf zwei Ebenen zur Verfügung. Die PROMA Consult AG bietet als Ergänzung auch Beratung und Verkauf nachhaltiger Energiesysteme.
Info: www.proma-consult.ch

 

Eine Million Kilometer mit Truck der Axpo Kompogas AG
Chauffeur Otti Egg ist mit seinem gasbetriebenen Peterbilt-Truck der Axpo Kompogas AG Kilometer-Millionär geworden. Der imposante Kompogas-Truck ist seit 1995 im Einsatz und liefert damit den Beweis, dass man auch mit Gas-Antrieb weit kommt. Otti Egg hat mit seinem 440 PS starken Gefährt eine Million Kilometer zurückgelegt.
Info: www.axpo-kompogas.ch

 

Uptown in Zug mit Schweizer Technik
Ernst Schweizer AG, Metallbau, in Hedingen, hat den Auftrag zur Realisierung der Fassade für die Überbauung Uptown in Zug erhalten. Das Projekt der Luzerner Architekten Scheitlin-Syfrig + Partner, das mit seinen 60 Metern Höhe (18 Geschosse) alle andern Gebäude der Stadt überragen wird, bildet mit seiner gitternetzartigen Hülle das neue Wahrzeichen von Zug. Die Holz/Metall-Fensterbänder des Systems Meko 32 werden dem Gebäude trotz seiner Höhe eine starke horizontale Prägung geben.
Info: www.schweizer-metallbau.ch

 

 

 



ec

Mein Input


Meine Hinweise und Anliegen kann ich an die Email-Adresse der Geschäftsstelle oder auf folgendem Kontaktformular übermitteln >>>

Ich möchte Mitglied des Vereins energie-cluster.ch werden >>>

Ich habe diese Newsletter des energie-cluster.ch fälschlicherweise erhalten oder möchte ihn abbestellen >>>

 


Impressum


energie-cluster.ch
Geschäftsleiter, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 333 24 69, Fax 031 381 24 85, Natel 079 406 56 27
ruedi.meier@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Projektleiter, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 318 61 10, Fax 031 318 61 11,
juerg.kaerle@energie-cluster.ch

energie-cluster.ch
Assistentin, Gutenbergstrasse 21, 3011 Bern, Tel. 031 381 24 80, Fax 031 318 61 11,
simone.koller@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie
c/o Dr. Eicher+Pauli AG, Stauffacherstr. 65, 3014 Bern, Tel. 031 370 14 01
beat.nussbaumer@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie
c/o Ragonesi Strobel & Partner, Schützenstrasse 8, 6003 Luzern, Tel. 041 420 60 68
marco.ragonesi@energie-cluster.ch

Technologievermittlung Energie / Metering / TEVE Zentralschweiz
c/o Enerprice Partners AG, D4 Platz 4, 6039 Root, Tel. 041 450 54 06
matthias.zemp@energie-cluster.ch

Redaktion NewsLetter, Tel. 061 603 24 87, Fax 061 603 24 86
Wollbacherstrasse 48, 4058 Basel
juerg.wellstein@energie-cluster.ch

 

 

Träger von energie-cluster.ch


Zur Zeit wird der energie-cluster.ch von folgenden Stellen finanziell unterstützt:

Bund

Bund

Kantone

 

 



Medienpartner:

Besten Dank für Ihr Interesse.

Veranstaltungen
Infos und Anmeldung zu
aktuellen Veranstaltungen
Energie-Apéros

Kantone Bern, Solothurn und Wallis

Energie-Apéros 2013

Newsletter
Senden sie uns bitte Ihre
Email-Adresse, um unsere
NewsLetter zu erhalten

NewsLetter Deutsch
NewsLetter Französisch
als HTML-Email
abbestellen

      Bestellen Sie Ihre
      Bannerwerbung
(PDF)

 

Jobscout24

 
Benutzerspezifische Werkzeuge